Der Sufismus ist eine in allen islamischen Ländern bekannte und gelebte Strömung, deren Hauptideologie die Erfahrbarkeit Gottes durch Gebet, Fasten, Gottesgedenken und alle anderen islamischen Prinzipien ist. Dabei steht im Sufismus die unmittelbare Wirkung der religiösen Praxis durch absolute Konzentration auf die Handlung und das eigene Ich im Vordergrund.

Der Sufismus ermöglicht es jedem Menschen, seine spirituellen und menschlichen Werte kennenzulernen. Dabei stehen die Türen der Schule allen Menschen, unabhängig von religiösen Wurzeln, vom Geschlecht oder der geographischen und gesellschaftlichen Herkunft offen.  Auf dem Weg verschwimmen die Grenzen zwischen „Religionen“, denn alle führen den Menschen zu Gott.

Erfahren Sie mehr unter Sufismus und Islam.

Erfahren Sie mehr über das tägliche Gebet, das Gottesgedenken „Zekr“, sowie über fortwährende Konzentration „Tamarkos“.