Jedes Jahr wieder leiden vor allem zur kalten Jahreszeit Menschen ohne Obdach unter den eisigen Temperaturen. Oft wird unterschätzt, wie gefährlich der Temperaturabfall, insbesondere für diejenigen in unserer Gesellschaft, die ohnehin in vielen Bereichen benachteiligt sind, ist. Und hier kommen wir ins Spiel, um für einander da zu sein und den Bedürftigen zu helfen.

Die SchülerInnen der MTO Shahmaghsoudi ® Schule des Islamischen Sufismus haben sich dem Ziel des gesellschaftlichen Einsatzes angenommen und warme Kleidung wie Mützen, Jacken und Decken an Bedürftige in Düsseldorf verteilt. Diese Geste der Nächstenliebe wurde mit großer Dankbarkeit und Herzlichkeit angenommen. Und auch für die Sufi SchülerInnen war es eine bewegende und lehrreiche Erfahrung, für alles, was man hat, dankbar zu sein und etwas zurückzugeben.

Menschen in ihrer Not zu helfen und sich für andere zu engagieren basiert auf den Lehren des Korans. Und es steht fest, dass die Sufi SchülerInnen sich auch weiterhin für vernachlässigte Gesellschaftsmitglieder einsetzen werden.

Der Sufismus ist eine bekannte und gelebte Strömung im Islam, deren Kernbotschaft die Erfahrbarkeit Gottes durch Gebet, Fasten, Gottesgedenken und alle anderen islamischen Prinzipien ist. Dabei steht im Sufismus die unmittelbare Wirkung der religiösen Praxis durch absolute Konzentration im Vordergrund. Die Handlung und das eigene Ich stehen im Zentrum des Sufismus.

Der Sufismus gleicht einer Disziplin, die leicht in allen Lebenslagen durch das Erlangen von Konzentration, Balance und Harmonie im Alltag angewendet werden kann.

MTO ist eine dem Islamischen Sufismus zugehörige, weltweit bestehende Religionsgemeinschaft, die auch in Deutschland seit über 30 Jahren mit mehreren Gemeinden etabliert ist.