Heute, zum Weltkindertag am 20. November waren wir zur Besuch bei dem Verein Hilfe für krebskranke Kinder in Frankfurt, um dort 300 medizinische Masken zu spenden. In einer Seitenstraße neben der Uniklinik steht das mehrstöckige Haus in dem sich nicht nur das Büro des Vereins befindet, sondern auch die Apartments und Räume für Familien, deren Kinder sich in der Uniklinik in Behandlung befinden.

Nach dem warmen Empfang durch den Vorstand und das Team Spenden und Kommunikation durften wir mehr über die Arbeit des Vereins erfahren, vom Familienzentrum, Sportprojekte bis hin zur klinischen Forschung. Seit über 40 Jahren schreibt der Verein Geschichte. Sorgt mit verschiedensten Projekten und Initiativen für eine Verbesserung der Behandlung und Pflege aber auch psychologische Betreuung der Kinder und Familien sowie gezielte Investition in Kinder-Krebsforschung.

Es ist kein einfaches Jahr für Kinder und Jugendliche; darum die globale Aktion der MTO®️ in mehr als 40 Städten mit bedarfsgerechten Sachspenden für Kinder und Jugendliche. Und gerade in einer Lebenssituation, in dem die Kinder kämpfen, in dem lange Krankenhausaufenthalte, alle an ihre Grenzen bringen, sind die Eltern und Geschwister auf Familie, Freunde und ehrenamtliche Helfer angewiesen. Sie geben ihnen Halt, sie sind da, wenn die Eltern nicht mehr können und eine kleine Pause brauchen. Man kann sich denken, dass in einem Jahr, indem Schutz durch Abstand geschieht, Eltern häufig auf sich alleine gestellt sind. Aber auch in diesem schweren Jahr lässt der Verein Kinder und Familien nicht allein und hält seine Angebote weitestgehend aufrecht.

Das alles hat großen Eindruck hinterlassen, mit wieviel Kraft und Feingefühl das Team sich diese schwere Aufgabe täglich auf Neue annimmt. Wir danken dem Verein für krebskranke Kinder sehr für die Gelegenheit zu geben aber auch für den herzlichen Austausch und der Aufklärung. Wir wünschen Euch weiterhin viel Kraft und sind im Herzen bei Euch!