Die Menschenkinder sind ja alle Brüder
Aus einem Stoff wie eines Leibes Glieder

Hat Krankheit nur einzig Glied erfasst
So bleibt anderen weder Ruh und Rast

Wenn anderer Schmerz dich nicht im Herzen brennt
Verdienst du nicht, dass man noch Mensch dich nennt

Gedicht vom Sufi-Dichter „Saadi Shirazi“ aus den 12 Jahrhundert
Ausgehängt am Eingang der Vereinten Nationen in New York

Weihnachten und Neujahr stehen vor der Tür, eine Zeit der Liebe, des Zusammenhaltes, für Familie und Freunde. Und doch ist dieses Jahr alles anders. Das Gedicht von Saadi drückt sehr passend aus, was wir derzeit erleben und viele von uns durchleben. Wir sind alle tief betroffen von den Ausmaßen der Pandemie.
In unseren Gedanken und im Herzen sind wir bei allen betroffenen Familien. Einige durften wir in den vergangenen Tagen kennenlernen oder diskrete Spendenaktionen durchführen. Wir senden allen auf diesem Wege unsere aufrichtige Anteilnahme, Licht und Liebe.

Herzliche Grüße
MTO Frankfurt