In Deutschland sind wir seit mehr als 40 Jahren aktiv. Vor etwa 40 Jahren sind viele Sufi aus ihrer Heimat in die ganze Welt emigriert und nach ihrer Integration haben sie dort Gemeinden gegründet, wo sie ihre neue Heimat fanden.

In Deutschland gibt es zwei große Gemeindezentren in Düsseldorf und Hannover. Die Gemeinde und ihre Mitglieder leben aber deutschlandweit, u.a. in Düsseldorf, Hannover, Braunschweig, Frankfurt, Köln, Hamburg und Bonn. Sie nehmen aktiv am gesellschaftlichen Diskurs teil und engagieren sich insbesondere für soziale Projekte. Unsere Schwerpunkte liegen auf Kultur- und Jugendförderung sowie interreligiösem- und interkulturellen Dialog.

Seit Beginn der Pandemie unterstützen die Schüler:innen unserer Gemeinde kritische Versorgungs- und Hilfsorganisationen wie Krankenhäuser, Pflegeheime, gemeinnützige Organisationen und andere Mitglieder unserer lokalen Gemeinschaften mit Spenden von persönlicher Schutzausrüstung (PSA), Nahrungsmitteln und anderen lebensnotwendigen Hilfsgütern im Zuge der globalen COVID-19-Pandemie.

Weltweit gibt es Zentren in Europa (11), den USA (24), Canada (4), Australien (2) und Neuseeland(2). Überall auf der Welt engagieren sich unsere Mitglieder wohltätig und akademisch.