Der Sufismus und der Islam sind untrennbar miteinander verbunden. Das Wort Islam bedeutet Ergebenheit und Hingabe an Gott. Islam steht für den angeborenen Pakt des Menschen mit der ursprünglich göttlichen Wurzel. Durch Einklang mit der Existenz lernt die Muslim:in sich selbst und damit ihre eigentlichen Bedürfnisse kennen, unabhängig von erlernten Traditionen.

Sufismus ist eine Disziplin, ein System der Bildung, welche die Reise zur Selbsterkenntnis fördert. Eine Reise, welche jedem Individuum ermöglicht, die absolute Wahrheit über sich selbst zu entdecken und schließlich auch die Wahrheit der Religion.

 “Jedes Individuum ist der Erschaffer seiner eigenen Umgebung.”

– Prof. Nader Angha, der Sufi Meister der MTO Shahmaghsoudi®

Der Sufi Meister ist der Lehrer unserer Schule, der die spirituelle Lehre vom vorhergegangenen Meister übertragen bekommt und sie seinen Schüler:innen weitergibt. In der Praxis ist das Gottesgedenken “Zekr” sowie die Konzentrationsform Tamarkoz, aber auch das tägliche Gebet und das Fasten Teil unserer Kultur.